Angebote zu "Land" (6 Treffer)

Das Bersenbrücker Land Kochbuch als Buch von
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Bersenbrücker Land Kochbuch:Köstlichkeiten zwischen Hünensteinen und Holunderstrauch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 04.09.2019
Zum Angebot
Das Bersenbrücker Land Kochbuch (Buch)
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 29.11.2013Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Das Bersenbruecker Land KochbuchTitelzusatz: Koestlichkeiten zwischen Huenensteinen und HolunderstrauchVerlag: Edition Limosa GmbHSprache: DeutschSchlagworte: Gericht // Speise // Kochbu

Anbieter: RAKUTEN
Stand: 03.09.2019
Zum Angebot
Das Bersenbrücker Land Kochbuch
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bei den 160 Rezepten für dieses Buch haben die LandFrauen besonderen Wert auf die Verwendung regionaler, frischer Produkte gelegt und Gerichte gewählt, die leicht nachzukochen sind. Die Rezepte geben einen Einblick in das, was die traditionelle, moderne und regionale Küche heute zu bieten hat. Im Kreis Bersenbrück gibt es neun LandFrauenvereine, die mit ihrem Engagement den Erhalt ländlicher Kultur bewahren möchten und die Weiterentwicklung der Region fördern. Mit rund 1400 Mitgliedern bilden die LandFrauen eine starke Gemeinschaft. Nur so lassen sich gemeinsame Projekte wie dieses Heimatkochbuch umsetzen. Die Menschen im Bersenbrücker Land sind mit ihrer Region stark verwurzelt, sie sind gesellig, vielseitig interessiert und liebenswert. Mehr als 250 wunderschöne Fotografien zeigen Facetten aus dem Leben der Menschen und präsentieren die Schönheit ihrer Heimat. Zahlreiche Geschichten und Anekdoten berichten von gestern und heute sowie von Bräuchen, die heute noch gepflegt werden. Die Region Bersenbrück war und ist von einer vielseitigen Landwirtschaft geprägt. Die starke Pferdezucht - vorwiegend Hannoveraner - hat überregionale Bedeutung. Sonderkulturen bis hin zur Aquakultur nehmen stetig zu. Bauerhofcafés, Hofläden und Ferienangebote sind fast flächendeckend vorhanden. Vor- und nachgelagerte Betriebe tragen zu einer florierenden Landwirtschaft bei. Neben fruchtbarem Ackerland, Wald und Hügeln machen die Moore die Vielfalt der Landschaft komplett. Mit dem Hahnenmoor und dem Grafelder Moor im Norden dem Vinter Moor im Süden, dem Campemoor bei Vörden im Osten ist der Kreis förmlich eingerahmt.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot
Unser Bersenbrücker Land - Herbert Schuckmann
3,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 20.09.2019
Zum Angebot
Landkreis Vechta
14,56 € *
ggf. zzgl. Versand

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Distrikt Osnabrück, Neuenkirchen-Vörden, Verkehrsgesellschaft Landkreis Osnabrück, Stoppelmarkt, Bakum, Goldenstedt, Dammer Berge, Städtequartett, Verkehrsgemeinschaft Landkreis Vechta, Visbeker Braut und Bräutigam, Lutten, Bundestagswahlkreis Cloppenburg Vechta, Raststätte Dammer Berge, Boxenstopp-Route, Freilichtbühne Lohne, Erich Wesjohann Gruppe, Pickerweg, Kleinbahn Lohne Dinklage, Grafschaft Calvelage, Hünensteine I + II bei Damme, Geestweg, Bahnstrecke Holdorf Damme, Naturpark Dümmer, Brückenradweg, Schmeersteine, Hunteradweg, Erholungspark Hartensbergsee, Heidenopfertisch, Signalberg, Wahlkreis Bersenbrück, Dersagau, Oldenburgische Volkszeitung, Liste der Wappen im Landkreis Vechta. Auszug: Der Distrikt Osnabrück war von 1807 bis 1810 ein Distrikt des Departements der Weser im Königreich Westphalen. Von 1811 bis zu seiner Auflösung 1813 bildete er das Arrondissement Osnabrück im zum Kaiserreich Frankreich gehörenden Departement der Oberen Ems. Der Sitz der Unterpräfektur befand sich in Osnabrück. Der Distrikt Osnabrück im Departement der Weser 1807 1810 Historische Karte des Departements der Weser Das Fürstentum Osnabrück, das 1802 aus dem Hochstift Osnabrück hervorgegangen war, gehörte 1806 kurzzeitig zu Preußen und seit 1807 zum Königreich Westfalen. Aus dem Fürstentum wurde der Distrikt Osnabrück im Departement der Weser gebildet. Er umfasste im Wesentlichen das Gebiet des heutigen Landkreises Osnabrück, der heutigen Stadt Osnabrück sowie den Süden des heutigen Landkreises Vechta. Im Jahre 1808 war der Distrikt in 22 Kantone mit insgesamt 122.035 Einwohnern gegliedert: Lage in Frankreich 1811 1813 Lage im Departement der Oberen Ems 1811 1813Nachdem das Kaiserreich Frankreich den gesamten Nordwesten Deutschlands annektierte, wurde aus dem Distrikt Osnabrück das Arrondissement Osnabrück im französischen Departement der Oberen Ems. Der Norden des Distrikts mit den Kantonen Quakenbrück, Berge, Ankum, Merzen und Gehrde fiel an das Arrondissement Quakenbrück und der Kanton Fürstenau an das Arrondissement Lingen. Gleichzeitig kamen das Tecklenburger Land sowie Teile des Münsterlandes und des Ravensberger Landes zum Arrondissement Osnabrück. Das Arrondissement wurde nach französischem Vorbild in Kantone und Mairien (Bürgermeistereien) gegliedert. 1812 bestanden dreizehn Kantone mit 138.340 Einwohnern: Nach dem Ende der Franzosenzeit kam der größte Teil des alten Fürstentums Osnabrück zum Königreich Hannover. Die Kirchspiele Vörden, Neuenkirchen und Damme wurden abgetrennt und dem Großherzogtum Oldenburg zugeordnet. Die Tecklenburgischen, Münsterländer und Ravensberger Gebiete kamen zur neuen preußischen Provinz Westfalen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.09.2019
Zum Angebot